Rückblick Winter 14/15

Rückblick Winter 14/15

Der März ist da, die Temperaturen steigen langsam aber sicher, der Schnee verschwindet und bald wird alles wieder grün. Ich freue mich immer sehr, wenn der Winter sich endlich zurückzieht, trotzdem möchte ich noch einmal zurückblicken. Dieser Winter war für mich sehr lehrreich und es gab so einige Veränderungen.

 

Noch kurz vor dem Winter, genau am 17. Oktober, hat mein Vater mir Amerzio gekauft, unser drittes Pferd. Damit hatte ich eine neue, grosse Aufgabe für den Winter – mit ihm zu einem Team zusammenzuwachsen. Aber auch Chupa sollte in diesem Winter nicht zu kurz kommen, denn es gab einige Lücken in ihrer Ausbildung, die es diesen Winter zu füllen galt. Was das Springen anging war sie Anfang November auf einem super Stand und so ritt ich am 2. November die ZKV Future Sichtung mit ihr. Es war ein voller Erfolg und ich wurde ins Future Förderprogramm aufgenommen. Danach war es eine Weile etwas stiller um uns, ich habe intensiv trainiert und Chupa wurde von meinem neuen Trainer geritten, der den Stall dann im neuen Jahr leider schon wieder verlassen hat. Ein Highlight im Januar war für mich das CSI Basel, das wie schon im letzten Jahr einfach fantastisch war und Springsport auf höchstem Niveau geboten hat. Anfang Februar stand dann das erste ZKV Future Training an, das ich mit Amerzio geritten bin. Das Training wurde von meinem vorherigen Trainer geleitet und ich habe mich natürlich sehr gefreut, ihn wiederzusehen. Auch das Training zwei Wochen später war super, bisher bereue ich es keine Sekunde, in diesem Förderprogramm zu sein und empfehle es jedem! Am letzten Februartag stand dann unser erstes Turnier für dieses Jahr an, eine Stilprüfung die ich mit Amerzio geritten bin. Ich war vorher noch nie mit ihm auf Turnier, aber er hat mir gleich zwei Platzierungen eingebracht. Unser Start in die Saison hätte also nicht besser laufen können.

 

Im Allgemeinen habe ich in diesem Winter sehr viel gelernt, was die Dressurarbeit angeht, aber auch beim Springen. Ich bin geduldiger, mutiger und sicherer geworden. Früher hatte ich ständig Angst vor Verweigerungen, aber seit diesem Winter kann ich meinen Kopf beim Springen völlig ausschalten. Das liegt grösstenteils an Amerzio, der mir so viel Sicherheit vermittelt. Dadurch werde ich sicherer und mittlerweile kann ich diese Ruhe und diese Sicherheit auch auf Chupa übertragen. Jetzt, wo wir in die neue Saison gestartet sind, habe ich mit beiden Pferden ein tolles Gefühl. Wir sind ein Team, wir arbeiten zusammen und bauen immer mehr Vertrauen auf. Damit ist das Ziel dieses Winters absolut erreicht und ich hoffe, dass dieses gegenseitige Vertrauen durchs ganze Jahr ziehen wird.

Comments are closed.