CS Obergerlafingen 2016

CS Obergerlafingen 2016

Anfangs September stand für uns eines der schönsten Turniere im Jahr an, der CS Obergerlafingen. Auf diesem Hof trainieren wir regelmässig bei Philip Ryan, so freute ich mich sehr darauf, da die Anlage einfach der Hammer ist. Riesige Abreitehalle, riesiger Turnierplatz, besser gehts nicht!

 

Los ging es am Donnerstag mit dem R120/R125 mit Amerzio. Nachdem wir am CS Sissach zwar durchkamen, aber doch noch ein paar Fehler passiert sind, war ich ziemlich aufgeregt. Der Parcours des R120 war fair gestellt, der Wassergraben war aber drin, Amerzios grösster Feind. Das Abreiten lief gut und so ritt ich mit positiver Einstellung in den Parcours. Die ersten zwei Sprünge waren gut, dann kam das Wasser, zack zieht er die Bremse. Ärgerlich! Beim zweiten Anlauf hat es geklappt und der Rest des Parcours war fehlerfrei. Das war ein wirklich doofer Fehler, der mich noch ein paar Tage geärgert hat, aber kann halt passieren. Mit dem Rest war ich sehr zufrieden und ich hatte ein super Gefühl gehabt, so traute ich mich tatsächlich in mein erstes R125!

Der Parcours war nicht allzu schwierig und auch mein Trainer meinte, dass wir das schaffen können. Also einmal tief durchgeatmet, rauf aufs Pferd und abgesprungen. Amerzio war in Topform, das hat man bei jedem Galoppsprung gemerkt. So machten wir nur wenige Sprünge und dann ging es auch schon rein in die Prüfung! Gott war ich aufgeregt als ich eingeritten bin. Beim Angaloppieren verflog die Nervosität zum Glück, jetzt war vollste Konzentration gefragt. Der ganze Parcours war echt flüssig und ich kann gar nicht viel dazu sagen, schaut euch einfach das Video an!
Wir hatten dann tatsächlich keinen Fehler und wurden auf dem 14. Rang platziert! Erstes R125 und direkt platziert, das hatte ich natürlich niemals erwartet. Ich war echt soo happy und muss immer noch grinsen wenn ich an den Tag zurückdenke. Herzlichen Dank an alle die das möglich gemacht haben, allen voran natürlich mein fantastisches Pferd Amerzio, aber auch mein Trainer Philip, der uns in nur wenigen Trainings einen Riesenschritt nach vorne gebracht hat, sowie mein Vater, ohne den das alles sowieso unmöglich wäre.

 

 

Am selben Tag startete ich noch mit Clavaro im R110/115. Das R110 lief super, nur leider hatten wir am letzten Sprung einen Stangenfehler. Das war wirklich sehr ärgerlich! Zudem war der Speicher der Kamera nach den ersten paar Sprüngen voll, so dass ich euch kein Video davon zeigen kann. Tut mir echt leid, mein Fehler!
Nach dem guten R110 war ich bereit für unser zweites R115. Das erste war in Glovelier, davon habe ich euch gar nicht berichtet, da war nicht unser Tag. In Obergerlafingen sah das jedoch anders aus! Der Parcours war echt schön gestellt und es war ein Zweiphasenspringen, also galt es die ersten acht Sprünge vorsichtig zu reiten und nachher etwas Gas zu geben. Beim Abreiten war Clavaro super und auch im Parcours war er klasse. Die ersten acht Sprünge überwanden wir ohne Fehler, also ging es weiter in die zweite Phase. Dort machte er sich am ersten Sprung etwas stark und die Stange fiel leider, der Rest war aber gut. Am letzten Sprung war ich leider unkonzentriert und vermasselte die Distanz, so hatten wir dort einen weiteren Fehler. Ich war aber überglücklich mit der Runde, es war ja erst unser zweites R115 und Clavaro ist sehr souverän gesprungen, ohne ein einziges Mal zu zögern! Darauf können wir auf jeden Fall aufbauen.

 

 

Am Samstagmorgen durfte dann auch noch Ustino mit zum R100/105. Mit ihm hatte ich mir zum ersten Mal vorgenommen ein paar Abkürzungen zu reiten und Gas zu geben, damit wir eine gute Platzierung erreichen können. Der Parcours bot einige Möglichkeiten und er war beim Abreiten super, so hatte ich ein tolles Gefühl und war bereit anzugreifen! Die Runde war wirklich super, ich kann gar nicht viel dazu sagen, schaut euch einfach das Video an. Der Kleine hat das soo toll gemacht. Wir wurden dann auf dem 6. Rang platziert von 68 Startenden, das war echt eine Top-Platzierung für uns!
Im R105 hatte ich den gleichen Plan. Leider fiel an Sprung 8 die Stange, da ich die Spannung etwas verlor. Das war suuper ärgerlich, wir wären wieder vorne platziert gewesen! Aber was solls, Ustino ist trotzdem klasse gesprungen und ich war sehr glücklich mit ihm.

 

 

Wie erwartet war der CS Obergerlafingen ein super schönes Turnier. Es sind blöde Fehler passiert, aber die beiden Platzierungen die wir hatten waren der Wahnsinn und haben meine Erwartungen echt übertroffen. Meine Jungs sind einfach die besten! <3