CS Fenin (10.4)

CS Fenin (10.4)

087

Ich bin wie schon am Montag (CS Hasle-Rüegsau) am Morgen in den Stall gefahren, um einzuflechten und zu putzen. Diesmal ging das alles ein bisschen schneller, weil wir nur mit Amerzio Prüfungen gemeldet hatten. Wir sind zwei Stilprüfungen gegangen, wobei die erste Prüfung um 13.00 angefangen hat und die zweite anschliessend war.

 

Weil Amerzio das letzte Mal nervös wurde, wenn er alleine im Transporter stehen musste, durfte diesmal Ronja als Begleitpferd mitkommen. Sie ist direkt beim zweiten Versuch brav eingestiegen, obwohl sie schon sehr lange nicht mehr in einem Transporter stand. Den ganzen Tag über war sie super zufrieden und auch Amerzio war immer ruhig.

 

Um halb eins kamen wir auf dem Turnierplatz an. Ich habe mir erstmal den Parcours angesehen, der sehr fair und schön gestellt war. Es gab viele Linien, die man korrekt reiten musste um passend hinzukommen, aber genau das wollen die Richter ja auch sehen. Auf 105cm ausgebaut war es definitiv nicht, ich glaube im ersten Parcours war kaum ein Sprung wirklich 100cm, was mich aber natürlich auch nicht gestört hat. Nachdem ich mir einige Reiter angesehen hatte, haben wir dann Amerzio fertiggemacht und ich bin warmgeritten. Beim Warmreiten und Einspringen lief er sehr schön und ich bin mit einem super Gefühl in den Parcours geritten. Erst auf dem Pferd ist mir dann aufgefallen, dass der Boden richtig tief ist. Es war nämlich eine Mischung aus Kieseln und Gummistücken, kein Sand wie wir es uns gewohnt sind. Ich habe deutlich gemerkt, dass es Amerzio auf dem Boden schwerer fällt, am Sprung wegzukommen. Allgemein war er etwas faul und wollte nicht so recht auf den Sprung ziehen. Trotzdem ist er vorsichtig gesprungen und wir konnten den Parcours ohne Fehler beenden. Schlussendlich gab es für uns 78 von 100 Punkte, was echt ein super Resultat ist und uns auf den 11. Schlussrang von über 70 Reitern gebracht hat. Ich bin super zufrieden!

 

Auch der zweite Parcours war schön gestellt. Weil Amerzio in der ersten Prüfung etwas faul war habe ich für die zweite eine Gerte genommen, um ihn etwas aufzuwecken. Leider hat er sich dadurch im Parcours dann etwas stark gemacht und ich konnte teilweise nicht mehr viel ausrichten. Auf den dritten Sprung hat er mir nach innen gedrückt, wodurch wir die Distanz dann nicht passend getroffen haben. Ansonsten war der Parcours aber flüssig und ohne Fehler. Für die Runde gab es 76 Punkte und den 14. Schlussrang. Damit bekamen wir die zweite Unterschrift für den Tag und die vierte Unterschrift insgesamt. Die Hälfte haben wir also schon geschafft, ich bin echt froh darüber.

 

Aufs nächste Turnier fahren wir in zwei Wochen, genau am 22. April. Wir fahren nach Bern ins NPZ und ich reite mit Amerzio zwei Stilprüfungen. Am Sonntag 26. April fahren wir gleich nochmal los, nach Delemont, wieder für zwei Stilprüfungen mit Amerzio. Wenn es so weitergeht wie bisher hätten wir unsere 8 Unterschriften dann schon beisammen, was richtig toll wäre.

One thought on “CS Fenin (10.4)

Comments are closed.

Comments are closed.