2 Jahre mit dem besten Stinker der Welt

2 Jahre mit dem besten Stinker der Welt

Heute vor zwei Jahren war es, als der kleine Ustino ein Teil unserer Familie wurde. Diese zwei Jahre waren voller Höhen und Tiefen, besonders unser Anfang war nicht ganz so einfach. Doch wir haben uns durchgekämpft und es hat sich mehr als nur gelohnt, denn heute ist Ustino echt so mein kleiner Liebling.

 

Ich erinnere mich noch sehr genau an den Moment, als ich ihn zum ersten Mal gesehen habe. Wir waren damals bei Roberto Girao um eine Stute auszuprobieren, die den gleichen Vater wie Amerzio in der Abstammung hatte. Nach wenigen Minuten im Sattel wusste ich jedoch schon, dass das nicht mein Pferd sein würde. Wir probierten dann noch drei weitere Pferde, alle wirklich ganz toll und einzigartig, doch der Funke sprang bei keinem so richtig über. Ich befürchtete schon, ohne neues Pferdchen wieder nach Hause fahren zu müssen, da meinte er plötzlich, er habe da noch einen der passen könnte. Wenn ich mich recht erinnere, hätte er eigentlich noch gar nicht verkauft werden sollen … Auf jeden Fall wartete ich dann draussen und auf einmal guckte das süsseste Babypferd aus dem Stallgang hervor, was ich je gesehen hatte. Traumhafter Schopf, toller Körperbau und dieser unwiderstehliche Hundeblick – ich wusste schon, dass ich den und keinen anderen wollte, bevor ich überhaupt im Sattel sass. Ich dreht dann einige Runden mit ihm, sprang über die unterschiedlichsten Sprünge und er war einfach soo brav, obwohl er damals erst 4 Jahre alt war oder gerade eben 5 geworden. Am Ende des Probereitens hat mein Vater sogar noch ein Bild gemacht:

203

Da war er noch echt eine halbe Portion, in den letzten zwei Jahren hat er doch ganz schön zugelegt. Glücklicherweise war mein Vater auch ganz begeistert von ihm, so dass ich nicht lange betteln musste, bis wir ihn dann eine Zeit lang auf Probe zu uns nach Hause nehmen konnten. Als ich ihn das erste Mal zuhause geritten bin, hat er mich gleich mal ordentlich in den Sand gesetzt, der kleine Stinker. 😛 Bocken kann er bis heute, nur weiss ich jetzt, wie ich darauf reagieren muss. Natürlich war für mich von Tag 1 an klar, dass ich ihn nicht mehr zurückgeben wollte und so zog er dann bei uns ein. Es folgte eine Zeit wo wir viel trainierten, Turniere gingen wir erst nach einigen Wochen/Monaten. Die ersten paar Turniere waren echt eine Katastrophe, er hat auf dem Abreiteplatz ständig gebockt und verweigert, was mich damals extrem verunsichert hat. Wir kämpften uns irgendwie durch die Parcours, eher schlecht als recht und öfters mal schieden wir wegen drei Verweigerungen aus. Am letzten Turnier des Jahres 2015 lud er mich vor der Kombination ab und ich flog schön in den Oxer, das fasste in etwa unser erstes halbes Jahr zusammen. Im Winter haben wir dann weiter fleissig trainiert und so langsam schien es zu klappen. Die Saison 2016 war dann auch gar nicht soo schlecht, wir fingen erst Mitte des Jahres an, konnten uns dann nach ein paar Startschwierigkeiten einige Schleifen nach Hause holen. Trotzdem fühlte ich mich noch nicht 100% wohl auf ihm, wir hatten einfach noch nicht ganz zueinander gefunden. Das sollte sich im Winter 16/17 jedoch ändern. Irgendwann während der Wintertrainings machte es „klick“. Ich fühlte, wie wir mit jedem Ritt mehr zusammenwuchsen und alles machte einfach unglaublich Spass, egal ob Springen, Dressur oder Ausritte. Wir begannen einander zu vertrauen. So begann auch die Saison 17 super, bis heute hat er an jedem Turnier 100% gegeben, er kommt in den Parcours rein und ist wach, ist bei mir und will genau so fehlerfrei bleiben wie ich. Auch zuhause macht er jeden Tag Freude, auch wenn es Tage gibt wo wir uns gegenseitig ärgern, wo er einfach nicht arbeiten will und mehr bockt als vorwärts läuft. Dieses Pferd hat echt Charakter und ist ein schlaues Kerlchen, das genau weiss, wann es muss und wann nicht. Nicht immer einfach, oft ziemlich anstrengend, aber alles in allem ist er einfach soo ein Goldjunge, dass man ihn nur lieben kann. Ich hoffe, dass wir noch viele Jahre gemeinsam verbringen können mein Stinki, ich liebe dich! ❤️

20160723-1728

 

 

Comments are closed.